Wenn Sie unzufrieden mit der Stellung Ihrer Schneidezähne sind, aber die Korrektur mittels Zahnspange (wegen der sichtbaren Drähte und Metallteile und der veränderten Aussprache) nicht wollen, therapieren wir Sie gern mit der neuen Harmonie-Schiene. Die Korrektur Ihrer Zähne erfolgt dann mit dünnen, transparenten, kaum sichtbaren Kunststoffschienen.

Beim ersten Besuch schildern Sie uns, was Sie an Ihren Zähnen stört und welche Korrekturen Sie sich wünschen. Wir fertigen dann Abdrücke von Ober- und Unterkiefer. Anschließend werden Vermessungsmodelle erstellt, mit deren Hilfe wir einschätzen können, ob die gewünschten Veränderungen voraussichtlich erreicht werden können. Beim zweiten Termin sagen wir Ihnen, wie lange die Behandlung dauert und welche Kosten entstehen würden.

Wenn Sie sich für die Behandlung entschieden haben, werden Ihre individuellen Schienen im Labor gefertigt. Die Schienen müssen Sie täglich 22 Stunden tragen. Sie werden nur zum Essen und Reinigen entnommen. Nach 2 bis 4 Wochen wird die Schiene gewechselt, weil sich Ihre Zahnstellung ändert. Die Behandlung wird mehrere Monate dauern, einmal im Monat wird auf eine neue Schiene gewechselt.

Nach Einsetzen der neuen Schienen kann es 1 bis 2 Tage zu einem Druckgefühl kommen. Das ist normal, wenn Ihre Zähne aus der ursprünglichen Stellung bewegt werden.